Der Beitrag: Filterkaffee im Porzellanfilter richtig zubereiten wurde am Freitag, 07. April 2017 veröffentlicht und unter Kaffeezubereitung abgelegt.

Filterkaffee im Porzellanfilter richtig zubereiten


Wer kennt ihn nicht, den klassischen Melitta Porzellanfilter. Schon früher hat Oma so ihren Kaffee gebrüht und die ganze Wohnung in einen angenehmen Kaffeeduft getaucht. Lange wurde der klassischen Porzellanfilter durch moderne Kaffeefiltermaschinen und Vollautomaten verdrängt. Doch der Trend geht heute eindeutig wieder zum Handaufbrühen. Der Unterschied zu heute? Viele verwenden heute nicht mehr den klassischen Melitta Filter. Die japanische Firma Hario hat den klassischen Porzellanfilter von damals weiterentwickelt. Anders als der Filter von Melitta Benz, hat der Hario V60 einen Neigungswinkel von 60 Grad und eine einzige konisch zulaufende Bodenöffnung. Er verfügt über geschwungene Rillen mit breiten Abständen und unterstützt so die gleichmäßige Zirkulation. Der Kaffee bleibt also ständig in Bewegung. So viel zur Geschichte.

Wie bereite ich perfekt nuancierten Filterkaffee zu?


Wie bei allen Handbrühverfahren benötigen wir gemahlenes Kaffeepulver. Um die besten Ergebnisse zu erzielen solltet ihr euren Kaffee stets frisch mahlen. Verwendet dabei eine gute elektrische Mühle mit Scheibenmahlwerk oder eine gute Handmühle, wie die von Hario mit Keramikmahlwerk. Verzichtet auf Mühlen mit Schlagmesser. Diese zerschlagen den Kaffee ungleichmäßig und dies wirkt sich negativ auf die Extraktion und den Geschmack aus. Den Mahlgrad solltet ihr mittelfein einstellen. Wenn ihr das Kaffeemehl zwischen den Fingerspitzen verreibt, solltet ihr noch kleine Körnchen spüren.

Setzt nun den Papierfilter in den Porzellanfilter ein und spült diesen mit heißem Wasser. Gebt euer gemahlenes Kaffeepulver in den Filter. Bei der Dosierung gibt es keine festen Regeln. Wir empfehlen 55 g pro Liter. Wie viel Kaffeepulver ihr schlussendlich verwendet liegt an euch, denn euer Geschmack entscheidet.

traditionelle Kaffeezubereitung mit Porzellanfilter für Filterkaffee

Gießt nun etwas heißes Wasser auf und befeuchtet das Kaffeepulver gleichmäßig. Die Wassertemperatur sollte ca. 94 °C betragen. Lasst das Kaffeepulver etwa 30 Sekunden aufquellen. In dieser Zeit könnt ihr schon einmal den Duft des frischen Kaffees genießen.

Wusstet Ihr eigentlich, dass die Wölbung die beim Aufquellen entsteht euch zeigen kann wie frisch euer Kaffee ist? Denn je frischer der Kaffee ist, desto mehr CO² enthält dieser. Dieses CO² führt in Verbindung mit Wasser zu den Bläschen die beim Quellen nach oben steigen.

Gießt den Rest des Wassers gleichmäßig und kreisförmig auf. Sobald das Wasser durchgelaufen ist (dies sollte innerhalb von 3 Minuten passiert sein) könnt ihr den Filter entfernen und euren Kaffee genießen.

Welchen Kaffee verwende ich für das Handbrühverfahren?


Das ist natürlich eure ganz individuelle Entscheidung. Um euch eine kleine Orientierung zu geben habe ich meine Top-Favoriten für euch zusammengestellt.

Für die Puristen:


Für die Experimentierfreudigen:


Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Filterkaffee im Porzellanfilter richtig zubereiten : 5 / 5 ( 6 Stimmen )
Kommentar schreiben
Erlaubte Zeichen: <strong> </strong>
Mit Absenden des Kommentars erkläre ich gemäß Datenschutz meine Einwilligung zur Verarbeitung der eingegebenen Daten, die jederzeit widerrufen werden kann.
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten