Der Beitrag: Jamaica Blue Mountain - exklusive Kaffeerarität wurde am Donnerstag, 05. Oktober 2017 veröffentlicht und unter Kaffeeanbauländer abgelegt.

Jamaika – Anbaugebiet des Champagner des Kaffees


Jamaika verbinden viele mit Sonne, Strand, türkisfarbenem Meer und Reggae Musik. Doch die kleine Karibikinsel 150 km südlich von Kuba hat noch mehr zu bieten. Sie ist die Heimat von einer der edelsten Kaffeesorten der Welt.

Auf über 2.000 Metern reicht das Hochgebirge Blue Mountain in den Himmel. Den Namen hat das Hochgebirge durch den Nebel der ihn immer umgibt. In den frühen Morgenstunden hüllt sich der Berggipfel in ein faszinierendes Blau. Die höchste Erhebung ist übrigens der Blue Mountain Peak mit 2256 Metern.


Spezialitätenkaffee ist Handarbeit


Das kleine Anbaugebiet von nur knapp 6.000 Hektar wird von kleinen Plantagenbesitzern bewirtschaftet. Die Pflege und Ernte der Kaffeeplantage ist äußerst mühsam. Die Steilhänge ermöglichen keinerlei Einsatz von technischen Hilfsmitteln. Die Ernte erfolgt somit ausschließlich per Hand. Dies garantiert zum einen höchste Qualität ist aber andererseits Grund für seinen sehr hohen Preis. Die Jahresproduktion beträgt übrigens gerade einmal 1.000 Tonnen.

Das spezielle Hochlandklima schafft beste Voraussetzungen für den Kaffeeanbau. Das tropische Klima unterliegt nur kleinen Temperaturschwankungen. Im Sommer herrschen Temperaturen von ca. 30 Grad, im Winter liegen die Temperaturen nur knapp 5 Grad darunter. Der permanente Niederschlag und der feine Nebel sorgen für einzigartige klimatische Bedingungen.

Die ersten Kaffeepflanzen kamen übrigens im Jahr 1728 durch den Gouverneur Sir Nicholas Lawes nach Jamaika. Schnell zeigte sich, das Jamaika beste klimatische Voraussetzungen für den Kaffeeanbau bietet. Schon um 1800 gab es bereits 700 Kaffeepflanzen in Jamaika.

Strenge Kontrollen zur Qualitätssicherung


Durch den Jamaica Blue Mountain erreichte Jamaika große Bekanntheit. Der Kaffee gehört zum Aushängeschild des Landes. Damit dies auch so bleibt wurde das Coffee Industry Board (CIB) als staatliche Kontrollstelle eingerichtet. Mit strengen Kontrollen, zentralisiertem Marketing und der Durchführung des kompletten Exports gewährleisten sie gleichbleibende Qualität.

Der Rohkaffee wird in fünf Klassifikationen, welche sich nach Kriterien wie Größe, Farbe, Feuchtigkeitsgehalt und Mängel unterteil. Beim Jamaica Blue Mountain No. 1 haben 96 % der Bohnen einen Screen (Siebgröße) von 17/18. No. 2 einen Screen von 16/17 und No. 3 einen Screen von 15/16. Die vierte Klassifikation, der Jamaica Blue Mountain Peaberry , weist mindestens einen Screen von 10 auf. All diese Qualitätsstufen weisen nicht mehr als 2 % Mängel auf und werden exklusiv in Holzfässern abgefüllt. Jedes Fass erhält vom CIB ein Echtheitszertifikat.

Die fünfte und letzte Qualitätsstufe ist der Jamaica Blue Mountain Triage. Er wird im Gegensatz zu den anderen Stufen in Säcken abgefüllt. Die Größe ist von No. 1bis No. 3 bei nicht mehr als 4 % Mängeln.

Kaffeeanbau in Jamaica ist an den Steilhängen Schwerstarbeit.
Kaffee aus den besten Kaffeeanbaugebieten
In den besten Kaffeeanbaugebieten wird im Hand picking Verfahren, geerntet.
Filterkaffeezubereitung mit dem Jamaica Blue Mounatin. Mit der Chemex entfalten sich die feinen und facettenreichen Aromen des Jamaica Blue Mountain perfekt.


Jamaica Blue Mountain – majestätisch genießen


Für das japanische Kaiserhaus ist der Jamaica Blue Mountain der offizielle Kaffee des Hauses. Das verschafft ihm natürlich Kultstatus in Japan. Gerade deshalb gehen über 80 Prozent der Jahresproduktion nach Japan. In Japan bezahlen Kaffeeliebhaber gut und gerne 40 Dollar für eine Tasse des berühmten Jamaica Blue Mountains.

Aber auch die Königin von England genießt gerne ein Tässchen Jamaica Blue Mountain. Früher waren die Engländer eine Kaffeetrinkernation. Erst als ihre Kaffeepflanzen dem Kaffeerost zum Opfer fielen, schwenkten die Briten auf Tee um. Dank ihrer zahlreichen Kolonien hatten sie ausreichend Tee zur Verfügung. Im Gegensatz zu Kaffee ist Tee deutlich weniger anfällig für Krankheiten.

Jamaica Blue Mountain Rohkaffee wird exklusiv in Holzfässern verkauft.
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Jamaica Blue Mountain - exklusive Kaffeerarität : 5 / 5 ( 3 Stimmen )
Kommentar schreiben
Erlaubte Zeichen: <strong> </strong>
Mit Absenden des Kommentars erkläre ich gemäß Datenschutz meine Einwilligung zur Verarbeitung der eingegebenen Daten, die jederzeit widerrufen werden kann.
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten