Zurück | Alle Artikel zeigen aus: Länderkaffees
Artikelnr.: 633
Limitiertes Microlot - Finca Platanares aus Honduras

Vollmundig, würzig und mit intensiver Kirschnote.

ab 7,50 € *
30,00 € / kg
Lieferbar: ca. 2-3 Werktage
Lieferbar: ca. 2-3 Werktage
Mahlgrad
7,50 € *
30,00 € / kg
Stk.
Lieferbar: ca. 2-3 Werktage
Mahlgrad
14,50 € *
29,00 € / kg
Stk.
Lieferbar: ca. 2-3 Werktage
Mahlgrad
28,00 € *
Stk.

Limitiertes Microlot von der Finca Platanares


Lage:
Santa Rosa de Copan / Rio Colorado Valley
Anbauhöhe:
1.150 m
Arabica Typ:
Red Catuaí
Erntezeit:
Dezember bis Februar
Aufbereitung:
Natural, in der Sonne getrocknet
Aroma:
ausgeprägte beerige Süße
Geschmack:
Wildkirsche, Walnussnoten, Steinobstmarmelade
Körper:
mittelkräftig, komplex, langanhaltend, harmonisch
Säure:
zurückhaltende Säure

Anbau


Honduras ist der größte Kaffeeproduzent Mittelamerikas. Ungefähr 110.000 Familien arbeiten im Kaffeeanbau. Wo genau die Ursprünge des Kaffeeanbaus liegen ist allerdings nicht bekannt. Man geht davon aus, dass Ende des 18. Jahrhunderts spanische Händler den Kaffee mit nach Honduras brachten. Bis der Kaffeeanbau sich in Honduras etablierte dauert es allerdings einige hundert Jahre. Viele Präsidenten forcierten zwar den Kaffeeanbau, aber der Handel mit Bananen war lange Zeit lukrativer. Bananenstauden bringen einen schnelleren Ertrag, da die Zeit zwischen Pflanzung und Ernte recht kurz ist. Die Kaffeepflanze braucht drei Jahre bis zu Ihrem ersten Ertrag.

Auf der Finca Platanares, die im Tal von Rio Colorado liegt, wird Arabica Kaffee der Varietät Red Catuaí angebaut. Auf nährstoffreichem Waldboden, unter dem Schatten von Bananenstauden und Platanen, haben die Arabica Pflanzen Zeit langsam zu Reifen. Da die Bananenpflanzen sehr schnell wachsen, müssen diese zweimal im Jahr geschnitten werden. Der dadurch entstandene Grünschnitt wird auf dem Boden, zwischen den Kaffeepflanzen, verteilt und dient als organischer Dünger. Naturnaher Anbau ist auf der Plantage oberstes Gebot. Um das Ökosystem zu verbessern wurden auf der Plantage auch Bienenstöcke aufgestellt.

Sind die Kaffeekirschen reif, werden Sie per Hand, im sogenannten Picking Verfahren, geerntet und natural aufbereitet. Bei diesem trockenen Aufbereitungsverfahren werden die Kaffeekirschen unter regelmäßigem Wenden in der Sonne getrocknet. Dieses Verfahren sorgt dafür, dass die zuckrig süße Pektinschicht in die Rohkaffeebohne einziehen kann. Somit erhalten wir einen besonders süßlich fruchtigen Kaffee.

Röstung


Wir haben den Honduras Finca Platanares in einem vollmilchschokoladen Farbton geröstet. Es war unser Ziel die besonders intensiv schmeckende Kirschnote zu betonen. Begleitet wird diese von dezenten Walnussnuancen.

Zubereitungstipps


Unser Microlot eignet sich besonders für die Pour-Over Zubereitungsarten. Ob klassischer Filterkaffee, French-Press oder Chemex – Sie erhalten einen ausgesprochen intensiven Kaffee mit intensiver Kirschnote und langanhaltendem Abgang. Die Walnussnoten im Abgang werden Sie noch lange auf der Zunge spüren.

Wer in heißen Sommertagen gerne auf Cold Brew Kaffee zurückgreift, findet in unserem Honduras Finca Platanares den perfekten Kaffee. Die Fruchtnote kommt bei dieser Zubereitungsmethode sehr gut zur Geltung.

Der direkte Kontakt zu den Kaffeefarmern ist für uns als Kaffeemanufaktur sehr wichtig. Limitiertes Microlot von der Finca Platanares - kräftig, nussig und mit intensiver Wildkirsch-Note. Der direkte Kontakt zu den Kaffeefarmern ist für uns als Kaffeemanufaktur sehr wichtig.
Vollständiger Name:
E-Mail:
Telefon:
Abteilung:
Priorität:
Überschrift:
Anfrage:
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten