Zurück | Alle Artikel zeigen aus: Länderkaffees
Artikelnr.: 6374
Exclusive Spitzenqualität aus Indonesien. Tief, komplex und verführerisch.
11,50 € *
23,00 € / kg.
Dieser Artikel ist ausverkauft.
Lieferbar in 24 Stunden
Mahlgrad
11,50 € *
23,00 € / kg.
Dieser Artikel ist ausverkauft.
Indonesischer Kaffee ist bei Liebhabern kräftiger Kaffees bekannt. Und die Röstergilde hat auf einer kleinen, recht unbekannten, Insel einen Spitzenarabica ausfindig gemacht, auf den Kaffeeliebhaber gewartet haben.

Die Insel Flores ist eine der kleinen Sunda-Inseln, einer Inselgruppe im Indonesischen Achipal. Der schöne Name Flores kommt aus dem portugiesischen und bedeutet Blume. Zu dem Namen kam es durch ein portugiesisches Handelsschiff, welches 1544 das östliche Kap der Insel entdeckte. Daraufhin tauften Sie das Kap „Cabo des Flores“, Kap der Blumen. Dabei bezog sich „Flores“ nicht auf die Blumen an Land sondern auf die ungewöhnliche und artenreiche Meeresflora. Als 1570 die ersten europäischen Seefahrer und Kaufleute sich auf der Insel nieder ließen, tauften sie die gesamte Insel "Flores“.

Ideale Voraussetzungen für höchsten Genuss


Die Anbaufläche des Kaffees, ist im Vergleich zu anderen indonesischen Sorten höher. Der Höchste Punkt liegt bei 1736 m. Aber nicht nur die Anbauhöhe ist für seinen hervorragenden Geschmack maßgebend. Der Vulkanboden, das feuchte Meeresklima und die kühle Höhenlagen bieten ideale Anbaubedingungen. Schattenbäume mildern die intensive Sonneneinstrahlung und bieten ausreichend Windschutz.

Geerntet wird dieser Arabica in der Zeit von Mai bis Anfang Juni nach der sogenannten „selective picking“ Methode. Hierbei werden in mehreren Durchgängen ausschließlich die reifen, roten Kaffeekirschen von Hand gepflückt. Für die optimale Ausprägung seiner Aromavielfalt wird dieser Arabica gewaschen aufbereitet.

Höchste Qualität und Umweltbewusstsein


Zwei Kriterien, die für die Kaffeeauswahl der Deutschen Röstergilde unbedingt erfüllt werden müssen. Die Bajawa verzichten komplett auf die Verwendung künstlicher Düngemittel und Pflanzenschutzmittel. Das die Bajawa ihren Kaffee Bio zertifizieren lassen haben, ist nur ein weiterer Schritt um deutlich zu machen, dass ihnen ihr Kaffee, der ihre Haupteinkommensquelle ist, genauso sehr wie die Natur am Herzen liegen. Ein Engagement, das man unterstützen muss.

Unwiderstehlich und faszinierend


Zwei Worte, die einem in den Sinn kommen, wenn man diesen außergewöhnlichen Arabica probiert hat.

Schon bei der Zubereitung breitet sich ein wohlduftender Geruch aus, der viel zu versprechen scheint. Und beim Probieren entfalten sich wahre Geschmacksexplosionen. Mit seinem klassischen Aroma und seinem blumig-fruchtigen Geschmack verzaubert er sofort den Kaffeefan. Sein Geschmack erinnert an den Genuss von dunklen Kirschen oder Pflaumen. Seine süße Note kombiniert mit der äußerst schmackvollen Haselnussnote fasziniert. Aber damit nicht genug. Im Abgang verspürt man einen leichten Zitrusspritzer, der dem ganzen den richtigen Pfiff gibt.

Kurz gesagt: Ein Kaffee mit einem außergewöhnlich komplexen Körper, der dazu einlädt Geschmacksnuancen in Kaffee kennen zu lernen, die man so intensiv in den wenigsten Kaffees kennt.

Zubereitungstipps


Wir haben den Kaffee etwas stärker als beispielsweise einige südamerikanische Vertreter geröstet. Im amerikanischen Spachraum würde man unseren Röstgrad als Full-City bezeichnen. Bei diesem Röstgrad kommen die tieferen Töne dieses hervorragenden Kaffees sehr gut zum Ausdruck und die süßen Fruchtarmomen paaren sich perfekt mit den nussigen Noten.

In der French-Press Kanne entfaltet der Kaffee ein hervorragendes Aroma. Mit rund 8 Gramm pro Tasse grob gemahlen werden die Geschmacksknospen aufs Beste verführt. Im Vollautomaten kommt er kräftig und voluminös. Ein möglichst feiner Mahlgrad und eine etwas reduzierte Dosierung lassen auch im Vollautomaten den Kaffee bestens gelingen. Auch als Espresso nach dem Essen ein Genuss. Die Siebträgermaschinen haben mit diesem Kaffee überhaupt kein Problem. Unsere Isomac zauberte eine Crema auf den Espresso die man sonst nur von Mischungen kennt. Der Geschmack ist schwer, rund mit einer leichten Zitrusnote. Der Espresso läuft wie Öl in die Tasse. Für einen sortenreinen Arabica ein sehr gutes Ergebnis.
Selective Picking Kaffeeernte> Reine Handarbeit in der Kaffeeverarbeitung Flores Bajawa ein Spitzenkaffee
Flores Bajawa Perfekte Bedinungen für den Kaffeeanbau
Vollständiger Name:
E-Mail:
Telefon:
Abteilung:
Priorität:
Überschrift:
Anfrage:
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten